Das Bläserquintett zu Gast beim Freundeskreis

 31.03.2011
FreundeskreisFreundeskreis
Welches Musikstück eignet sich besser als Prokofjews „Peter und der Wolf“, um die Funktion und Klangfarbe der einzelnen Blasinstrumente vorzuführen? Die Mitglieder des Bläserquintetts des Philharmonischen Orchesters machten sich einen Spaß daraus, dem brav wie eine Schulklasse lauschenden Publikum die Spielweise ihrer Instrumente anhand der bekannten Melodien zu demonstrieren und genaue Auskunft über die Beschaffenheit der Mundstücke und des Klangkörpers zu geben. Sandra Seibold (Oboe), Hitomi Wilkening (Fagott), Heinrich Lohr (Horn), Konrad Metz (Querflöte) und Detlef Mitscher (Klarinette) gaben charmant und fachkompetent nicht nur Auskunft über ihre Instrumente, sondern berichteten auch vom Alltag eines Orchestermusikers, von den Aufregungen beim Bewerbungsvorspiel und vom Prozess der Auswahl eines neuen Generalmusikdirektors.
Darauf waren die Zuhörer natürlich besonders gespannt, denn das Heidelberger Publikum nimmt regen Anteil an der Neubesetzung, die leider durch den Weggang des hochgeschätzten Cornelius Meister nötig wird.
Herzlicher Applaus und viele Fragen an die Künstler beim anschließenden Glas Wein zeigten die Begeisterung der Theaterfreunde.
Zurück