Staunen und Begeisterung über den Theaterneubau!

 26.11.2011
FreundeskreisFreundeskreis
Neugier und Vorfreude ließ eine große Anzahl der Freundeskreis-Mitglieder der Einladung zur Besichtigung der Theaterbaustelle folgen und ihre Erwartungen wurden noch übertroffen, denn der Technische Direktor Peer Rudolph führte sie nicht nur durch alle neuen Räume, sondern ließ durch lebendige und anschauliche Schilderung das neue Theaterleben vor ihrem inneren Auge entstehen. Die grandiose Bühnentechnik und die luftige Weite des neuen Hauses faszinierte die Besucher, aber natürlich stand auch die Ausgestaltung und Verwendungsmöglichkeit des alten geliebten Theatersaals im Mittelpunkt des Interesses.
Dass der zweite Rang zukünftig nur noch der Technik zur Verfügung stehen wird – und damit die zahllosen Scheinwerfer nicht mehr den schönen Stuck verdecken – wurde als sehr gute Lösung betrachtet, dass dazu der Orchestergraben, die Bühne und das Parkett sowohl gestaffelt als auch als eine große ebene Fläche eingerichtet werden können, weckte große Begeisterung. Hier wird man nicht nur zuschauen, sondern auch feiern können!
Mit großer Genugtuung stellten die Besucher auch fest, dass die Künstler und Mitarbeiter des Theaters in Zukunft optimale Arbeitsbedingungen vorfinden werden, da Werkstätten und Probebühnen wie auch Verwaltungsräume in genügender Fläche zur Verfügung stehen und geschickt miteinander verbunden sind. Dass sogar die Experimentierbühne „friedrich 5“ wieder erstehen wird, freute die echten Theaterfans besonders.
Der Vorsitzende des Freundeskreises Dr. Dieter Sommer freute sich über die gelungene Auftaktveranstaltung und dankte Peer Rudolph für seine hochinteressante und begeisternde Führung. Nun heißt es noch ein bisschen Geduld haben bis zur feierlichen Eröffnung…
Freundeskreis
Zurück