DER FREUNDESKREIS TRAUERT UM DR. JOBST WELLENSIEK †

Der Freundeskreis trauert um seinen langjährigen Freund, Gründungs-Vorsitzenden, Förderer und Ehrenvorsitzenden.
 
Nicht nur durch seine jahrelange Verbundenheit zum Theater hat er als Gründungs- und Ehrenvorsitzender diesen Verein mit seinem Charme, seiner Tatkraft und seiner wohltuenden Freundschaft geprägt – er hat eine Theaterfamilie geschaffen, in der Theaterfreunde ihresgleichen gefunden haben. Und dafür sind wir zutiefst dankbar.
News Slider

30. November 2022

Einladung Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Mittwoch, 30.11.2021 19.30 Uhr Alter Saal

Bei der Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen, sich über die Aktivitäten der vergangenen und kommenden Spielzeit zu informieren. Die Tagesordnung des Vorstandes wird mit künstlerischen Beiträgen aus den Ensembles des Theaters

News Slider

9. November 2022

Freundeskreis-backstage – Der Talk

Die „Neuen“ des Musiktheaters sollten beim Freundeskreis-Talk „Backstage“ im Heidelberger Theater vorgestellt werden. So ganz neu auf der Bühne hier sind sie nicht alle, aber die Corona-Pandemie hatte das beliebte Format im Alten Theatersaal gestoppt. So lernten die Zuhörer etwa die russische Mezzosopranistin Zlata Khershberg, die vor zwei Jahren aus

News Slider

5. November 2022

Hingehört!#1

Wer beim Freundeskreis backstage- der Talk im Juli 2021 dabei war, erinnert sich vielleicht, dass wir unseren Generalmusikdirektor Elias Grandy gebeten hatten, mal bei einer Probe „mittendrin“ dabei sein zu können, um uns Unterricht im Hören zu geben, wie er eine Komposition umsetzen möchte und was ihm bei dem einen oder anderen Satz nicht

News Slider

11. Oktober 2022

Generalprobe des 1. Philharmonischen Konzerts

Unser Philharmonisches Orchester eröffnete unter der Leitung von Generalmusikdirektor Elias Grandy die Konzertsaison der neuen Spielzeit – dieses Mal in der Heiliggeistkirche und die Freundeskreismitglieder waren eingeladen zur Generalprobe.

„The kingdom of silence“ von Victoria Borisova-Ollas ist eine Komposition, die uns die Trauer über einen

News Slider

18. Juli 2022

Sommerfest 2022

Irgendwie hatten wir Glück – so kurz vor der ganz großen Hitze- unser Sommerfest feiern zu können und durch die Fallwinde des Neckartales wurde daraus ein lauer unvergesslicher Sommerabend.

Ausschlaggebend waren natürlich die, die uns im Theater die gesamte Spielzeit über mit ihrem Tun begeistern und sie waren zahlreich gekommen: allen voran unser

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Theater erleben und unterstützen

Wer sich mit der Heidelberger Theatergeschichte beschäftigt hat, weiß um das Engagement der Heidelberger Bürger*innen, die bereits 1853 Geld für ihr Theater gesammelt haben.

2006 wiederum war es die Bürgerschaft, die sich im Bürgerkomitee »Wir retten unser Theater« engagierte. Jede Menge weiterer Bürger*innen Heidelbergs ließen sich mobilisieren, für ihr Theater, Geld zu sammeln, um so die dringend erforderliche Sanierung des Theaters und Orchesters Heidelberg zu ermöglichen. Dieses Engagement für die Kultur ist bis heute geblieben und der Freundeskreis fördert mit seinen Mitgliedern das Theater und Orchester Heidelberg, damit es das kulturelle Highlight der Stadt bleibt.

Wenn Sie sich hier wiederfinden und gerne neue Menschen kennen lernen, sind Sie bei uns richtig. Dies kann schon vor jeder Premiere bei einem kleinen Sektempfang – ausschließlich für Freundeskreismitglieder – mit einer kurzen Einführung durch den*die Regisseur*in erfolgen. Oder Sie kommen anschließend zur Premierenfeier!

Unser beliebter Theaterbrunch bietet eine unverbindliche Möglichkeit, viele Facetten des Theaters kennenzulernen. Und Sie können über unsere Tombola fantastische Preise gewinnen! Gleichzeitig unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag eine Theaterinszenierung wie beispielsweise 2019 »Die Dreigroschenoper«. In den Freundeskreistalks können Sie neue Ensemblemitglieder, Autor*innen oder besondere Gäste des Theaters und Orchesters erleben. … Sie können sogar mit uns verreisen, indem wir unsere Künstler*innen auswärts besuchen oder eine Inszenierung im Vergleich anschauen.

Scroll to Top